News von ASPION

 

 

 

März 2020

LogiMAT 2020 vom 10. - 12. März in Stuttgart // Halle 8, Stand G 29

04.03.2020

PRESSEINFORMATION: LOGIMAT 2020 ABGESAGT

Die LogiMAT – 18. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement wird aufgrund einer behördlichen Anordnung abgesagt.

Die nächste LogiMAT wird vom 9. bis 11. März 2021 in Stuttgart stattfinden.

 

 

 

Januar 2020

Neue PC-Software und Smartphone Apps verfügbar

Mit der Auslieferung des neuen ASPION G-Log 2 ist ab sofort die neue Version 3.2 des ASPION G-Log Managers verfügbar. Die Smartphone Apps sind insbesondere um die Auslesbarkeit per Bluetooth erweitert. Für eine gewohnt einfache und intuitive Bedienung sind die PC-Software und Smartphone Apps für alle ASPION Datenlogger gemeinsam nutzbar. Wie einfach das Auslesen der verschiedenen Sensoren per Smartphone Apps geht, sehen Sie in den Video Tutorials.

Funktionen im Detail

 

 

 

November 2019

Geprüft: ASPION Datenlogger uneingeschränkt luftfrachttauglich

Alle ASPION G-Log Sensoren sind von Lufthansa Cargo geprüft, zugelassen und entsprechend gelistet. Im Rahmen der Prüfung wurden insbesondere die verwendeten Sendetechnologien auf Luftfahrtsicherheit untersucht. Die verwendeten Knopfzellen müssen bei Luftfracht nicht gekennzeichnet werden.

Ergebnis der Prüfung: Alle ASPION Datenlogger sind luftfrachttauglich und dürfen für Luftfrachttransporte uneingeschränkt eingesetzt werden - auch ohne Abschaltung von Bluetooth. Für Kunden bleibt das Handling selbst für Luftfrachttransporte gewohnt einfach.

 

 

Oktober 2019

ASPION erhält Gütesiegel "Software Made in Germany"

Als Hersteller smarter Datenlogger zur Transportüberwachung erhält ASPION zum dritten Mal das begehrte Gütesiegel für sein ASPION G-Log System. Vizepräsident Martin Hubschneider vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) überreichte die Auszeichnung an ASPION Gründer Michael Wöhr am 31. Oktober 2019 im Fraunhofer IAO in Stuttgart. Die erneute Verleihung des Gütesiegels unterstreiche den hohen Qualitätsanspruch an besonders nutzerfreundlicher und nachhaltiger Software und Apps, so Hubschneider, den die ASPION für seine internationalen Kunden verfolge.

 

 

 

 

August 2019

Feldtests mit dem neuen G-Log 2 auf der Reise zum Kilimandscharo

Bevor der „ASPION G-Log 2“, die neueste Generation ihres mehrfach ausgezeichneten Transport-Datenloggers, im Dezember 2019 zur Auslieferung gelangt, werden die Geräte in Realtests auf Herz und Nieren geprüft. Auf ausgewählten LKW-Transporten innerhalb von Europa, mehreren Seetransporten nach Südafrika und zuletzt auf einer Bergtour auf den Kilimandscharo hat der Sensor seine Zuverlässigkeit bewiesen. Der Blick auf die Auswertung zeigt, dass der Sensor die extremen Schwankungen von Temperatur und Feuchte auf Afrikas höchstem Berg präzise protokolliert hatte.

 

ASPION G-Log 2 mit Klima, BLE-Kommunikation und mehr

Der neue ASPION G-Log 2 liefert präzise Informationen zu Stössen, Temperatur und Feuchte während der oft wochenlangen multimodalen Transporte und kommuniziert drahtlos per NFC und BLE mit Software und Smartphone Apps. G-Log 2 speichert das 3fache an Ereignissen im Vergleich zum G-Log.

Mehr Details zum ASPION G-Log 2

Sicherheit bei Stoßeinwirkung und Klimabedingungen

ASPION-Sensoren messen Schock-Ereignisse auf 3 Achsen mit bis zu je 24 g und zeichnen sie autonom mit Datum und Uhrzeit auf. Der neue ASPION G-Log 2 erfasst darüber hinaus auch Klimadaten wie Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit. Beschädigungen empfindlicher Maschinen und Geräte sind bei Containertransporten, insbesondere bei Seefracht, an der Tagesordnung: Ausgelöst nicht nur durch „rough handling“ beim Umschlag sondern auch durch extreme Temperatur- und Feuchteschwankungen. Im Schadensfall liefert ASPION G-Log 2 wertvolle Fakten zu den Transportbelastungen und Umgebungsbedingungen außerhalb der eingestellten Toleranzgrenzen. Zeitlich und räumlich nachvollziehbar für alle am Transport Beteiligten.

 

Schockverlauf in Millisekunden 

Darüber hinaus bieten ASPION Schocksensoren eine einzigartige Detailtiefe beim Schockverlauf: Visualisiert wird dieser in Millisekunden auf allen 3 Achsen. Damit lassen sich konkrete Schlüsse auf den tatsächlichen Verlauf ableiten – wichtige Informationen bei der Aufklärung im Schadensfall. Die Kommunikation zur Smartphone-App erfolgt über NFC und BLE. Für die Analyse der Daten gibt es die kostenfreie und leicht zu bedienende PC-Software „ASPION G-Log Manager“. Bestellen Sie jetzt den neuen ASPION G-Log 2 zum Sonderpreis.

Juni 2019

Live Interview von der Messe transport logistic 2019: Der neue ASPION G-Log 2

Der Journalist Peter Pernsteiner hat Aspion GmbH auf der transport logistic in München besucht. Im Interview und Live-Demo zeigt er in seinem YouTube Video die neue Generation ASPION G-Log 2 und stellt interessante Fragen.

Zum Video auf YouTube

Oktober 2017

Für mehr Transparenz in der Transportüberwachung - neue wasserdichte Version und Clouddienst

ASPION erweitert ab sofort sein Produktportfolio um eine wasserdichte Variante seines Schocksensors ASPION G-Log sowie um einen cloudbasierten Dienst zur automatisierten, digitalisierten Überwachung, Nachverfolgung und Analyse der eingesetzten Sensoren. Das Unternehmen erfüllt damit die Bedürfnisse der exportstarken Kundschaft aus dem Maschinen- und Anlagenbau und geht einen weiteren Schritt in Richtung Industrie 4.0.